Unsere Tipps zur Schlafsack-Pflege sollen die Lebensdauer Ihres Schlafsacks verlängern. Wir wollen, dass Sie lange Freude mit Ihrem Grüezi-bag-Schlafsack haben, wenn sie die einfachen Maßnahmen, wie etwa richtiges Schlafsacklüften oder die richtige Aufbewahrung, durchführen.

Pflege des Schlafsacks allgemein

 

LAGERUNG

Am Wichtigsten ist es, den Schlafsack locker und luftig zu lagern - also entweder frei hängend oder in einem weiten Aufbewahrungsbeutel. Keinesfalls darf er im Kompressionsbeutel bleiben oder im Schlafsackfach des Rucksacks.

LÜFTEN

Unterwegs sollte man den Schlafsack so oft wie möglich aufschütteln, trocknen und lüften. Vor allem bei Daunenschlafsäcken und Wollschlafsäcken ist das wichtig.

EINPACKEN

Stopfen Sie den Schlafsack einfach kunterbunt in den Packsack und rollen ihn bitte nicht zusammen! Beim Rollen knickt man den Schlafsack immer an der gleichen Stelle, deshalb ist das Stopfen besser für das Material. Außerdem passt er gestopft leichter in den Packsack. (Er sollte aber nur zum Transport im Packsack bleiben, sonst offen lagern.)

WASCHEN

Waschen sollte man einen Schlafsack möglichst selten. Für Daunenschlafsäcke gibt es spezielle Daunenwaschmittel (auch für Kunstfaserschlafsäcke geeignet). Eventuell verbessert sich durch Waschen mit einem Daunenwaschmittel das Bauschvermögen von Kunstfasern.

Wegen des großen Volumens und der komplizierten Trocknung bringt man den Daunen-Schlafsack besser in einen öffentlichen Waschsalon mit genügend großen Maschinen und Trockenmöglichkeiten. Manche Wäschereien bieten auch die Reinigung von Daunenartikeln an.

Hier gehts zum richtig Waschen der Schlafsäcke

ZIPPERPFLEGE

Um die Leichtgängigkeit des Reißverschlusses auf Dauer zu erhalten, sollte man ihn von Zeit zu Zeit mit Wachs (normalerweise zum Imprägnieren von Kleidung gedacht) oder mit Graphit einreiben (z.B. mit einem Bleistift darüberstreichen).